Vergrößernde Sehhilfen

Sprechstunde für sehbehinderte Menschen

Das Auge ist unser Fenster zur Welt. Wenn seine Sehkraft trotz Brille oder Kontaktlinsen weniger als 30% beträgt bzw. spezielle Einschränkungen im Gesichtsfeld vorliegen, spricht man von einer Sehbehinderung. Häufig wird für ein niedriges Sehvermögen oder eine hochgradige Sehbehinderung auch der Begriff „Low Vision“ (übersetzt: „herabgesetztes Sehvermögen“) verwendet. Mithilfe eines sogenannten Low-Vision-Trainings kann das noch vorhandene Sehvermögen individuell bestmöglich geschult werden.

Unser spezieller Service für Sie: Low-Vision-Sprechstunde

Für Menschen mit Sehbehinderung stehen zahlreiche optische und technische Hilfsmittel zur Verbesserung der Sehfähigkeit zur Verfügung. Im Rahmen unserer Sprechstunde klären wir gemeinsam mit Ihnen, wie Sie Ihr noch vorhandenes Sehvermögen optimal nutzen können.